Bruno Föhre
Kaufhaus Ritter, ca. 1940

Bruno Föhre

(1883-1937)
war der Sohn eines Baumeisters in Halle-Trotha. Nach einer Ausbildung an der Baugewerkschule Höxter und der Technischen Hochschule Aachen war er ab 1905 in Aachen bei Georg Frentzen und Karl Sieben tätig. Seit 1907 arbeitete er selbstständig in Halle (Saale) und unterhielt gemeinsam mit seinem Bruder Arthur Föhre das Büro für Architektur und Ingenieurbau. Bruno Föhre schuf in Halle (Saale) visionäre Kaufhausbauten, die berühmt geworden sind.

Seine Moderne-Bauten in Halle: